Die Burg von Medininkai

Ihre Entfernung zu diesem Objekt

10 min. 10 min. 10 min. 10 min.

Beschreibung

 

    Audioguide

 

Medininkai entstand an einem der ältesten und größten Handelswege in Litauen. Entlang des Weges findet man viele Hügelgräber, Burghügel und Spuren alter Siedlungen, aus denen sich ableiten lässt, dass der Weg im 1. Jahrtausend n. Chr. angelegt worden ist. Auf diesem Weg erreichten die Litauer russisches Gebiet.  

Die historischen architektonischen Quellen geben nur wenig Aufschluss darüber, wann genau in Medininkai die Burg errichtet wurde. Es wird vermutet, dass die Siedlung und die Burg in der ersten Hälfte des 14. Jahrhundert entstanden sind, zur Zeit der Herrschaft von Großfürst Gediminas. Die Burg von Medininkai wurde in schriftlichen Quellen erstmals Ende des 14. Jahrhundert in einer Erzählung von einem Kreuzzug erwähnt.

Die Burg, die sich unweit der höchsten Hügel Litauens – Aukštojas und Juozapinė – erhebt, ist eine der besterhaltenen auf dem Gebiet Litauens. Die Überreste des alten Steinbaus verleihen ein Gefühl von der Atmosphäre des Alltags zur Zeit des Friedens und lassen erahnen, wie sich unsere Vorfahren gegen Angreifer zur Wehr gesetzt haben.

In der wiederhergestellten Burg von Medininkai können die Besucher eine besondere Dauerausstellung im Hauptturm besuchen und von der Aussichtsplattform die Umgebung von Medininkai überblicken. Die gegenwärtigen Eigentümer laden alle Interessierten zu verschiedenen Veranstaltungen ein: zu den alljährlichen Festspielen der Burg von Medininkai sowie zum Tag der Musik und Riten. Hier werden auch Konferenzen und Ausstellungen der bildenden Kunst – Fotografie, Grafik, Malerei – veranstaltet. Im Konferenzraum und auf dem Burghof werden Bildungsveranstaltungen für Kinder und Erwachsene organisiert.

 

Die Architektur

Die von Festungsmauern umzäunte Steinburg besitzt die Form eines Vierecks. Von dieser Burgart ist sie in Litauen die größte. Zudem ist sie eine der größten Burgen in Mittel- und Osteuropa! Um die Burg verlaufen doppelte Verteidigungsgräben (einer davon ist mit Wasser gefüllt) und eine Holzwand. Die Gesamtfläche einschließlich der Verteidigungsgräben beträgt ca. 6,5 Hektar.

Die Burg besteht aus 4 Türmen. Sie sind über 2 m dicke und 15 m hohe Mauern mit einem Tor und Schießscharten miteinander verbunden. Die Höhe des zu Wehr- und Wohnzwecken genutzten Hauptturms (Donjon) beträgt ca. 30 Meter. Die Architektur dieses Bauwerks ist bescheiden und einfach. Es ist schwer, Merkmale eines eindeutigen Stils auszumachen, aber das Tor mit seinen Spitzbögen und die Turmfenster tragen Züge der Gotik.

 

Die Ausstellung

Sie ist eine der am besten erhaltenen Burgen auf litauischem Gebiet. 4 Räume mit Dauerausstellungen sind hier für Besucher geöffnet. In dem fünfstöckigen Hauptturm wird die Geschichte des Großfürstentums Litauen vorgestellt, man erhält Einblick in die anderen Steinburgen und kann besondere archäologische Funde besichtigen. Hier sind damals eingesetzte Waffen ausgestellt: Kanonen, Steinkugeln und weitere Militärtechnik. Ein Raum ist den Jagdtrophäen von Präsident Algirdas Mykolas Brazauskas und seiner Jagdmessersammlung gewidmet.

Im Obergeschoss im fünften Stock befindet sich ein repräsentativer Raum. Von hier aus gelangt man zur Aussichtsplattform des Hauptturms und kann den Ausblick auf das Hochland von Medininkai sowie die Hügel Aukštojas und Juozapinė genießen.

 

Die Festspiele der Burg von Medininkai

Jedes Jahr am letzten Septemberwochenende findet eine besondere Veranstaltung statt – die Festspiele der Burg von Medininkai. An diesen Tagen erwacht die Burg quasi zu neuem Leben: Zum Fest versammeln sich Ritter, Handwerker, Künstler und viele Gäste. Auf die Gäste wartet viel Spaß und Spiel, und frohe Musik und Tänze sorgen für gute Stimmung. Hier gibt es Ritterturniere sowie Bogenschießen und die Reiter demonstrieren ihr Können.

Auf dem Markt im Burghof präsentieren die Meister traditioneller Handwerke ihre Waren. Mit fachkundiger Hilfe kann jeder einen nützlichen Gegenstand oder ein schönes Souvenir anfertigen. Das speziell für die Festspiele eröffnete Wirtshaus lädt zur Stärkung und Erfrischung ein.

Der Vergangenheit der Burg wird mit viel Erfindungsgeist und Inhalt gedacht. Es wird an ihre Bedeutung in der Geschichte Litauens sowie an berühmte, mit Medininkai im Zusammenhang stehende Persönlichkeiten sowie Legenden erinnert. Die Klänge altertümlicher Musik, Ritualgesänge und Opferstellen schaffen eine besondere Atmosphäre.

 

Bildungsveranstaltungen

Auf der Burg von Medininkai werden auch verschiedene Bildungsveranstaltungen für Schulkinder und Erwachsene organisiert. Grundschüler können an einer Unterrichtsstunde über den Glauben der Vorfahren teilnehmen, wo von den alten baltischen Göttern, den Fürsten, den Kriwitschen und den heidnischen Priesterinnen erzählt wird. In einer weiteren Unterrichtsstunde wird die Architektur der Städte des Mittelalters vorgestellt. Es wird über die Art der Bekleidung und die Besonderheiten der Gesellschaft vor mehreren Jahrhunderten berichtet.

Ältere Schüler können mehr über die Geschichte des Geldes in der Welt und in Litauen erfahren und Einblick in die Feinheiten der Geldherstellung nehmen. Die Lehrveranstaltungen im Burghof werden nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen auf Interesse stoßen, denn hier geht es um die Kunst des Bogenschießens und die Vorführung, wie man einen Bogen benutzt.

Auf der Burg von Medininkai kann man sich also nicht nur viel theoretisches Wissen aneignen, sondern es auch praktisch ausprobieren. Und das ist eine wirklich einprägende Erfahrung!


Adresse: Šv. Kazimiero Str. 2, Dorf Medininkai, Gemeinde Medininkai, Bezirk Vilnius